Ostasienspiele 2017: Pudonger Team stark wie nie - 15 Medaillen

Sie haben gemeinsam gekämpf, gesiegt, verloren und gefeiert - die Pudonger Mannschaft hat bei den 5. Ostasienspielen in Hongkong über ihre Grenzen hinaus alles gegeben. Belohnt wurde der Team- und Kampfgeist mit 15 Medaillen und dem 5. Platz in der Gesamtwertung. An den fünf Tagen, 13. bis 17. November 2017 der Mini-Olympiade mit über 120 Sportlerinnen und Sportler von sieben Deutschen Auslandsschulen, ging es aber nicht nur um Punkte und Plätze auf dem Siegerpodest. Viel mehr stand das Miteinander im Vordergrund. Dass zeigte sich auch während der Abschlussveranstaltung, an der alle Teams, Betreuer, Organisatoren und Unterstützer teilgenommen haben, um gemeinsam die Spiele ausklingen zu lassen.

Einer für alle - alle für einen

5 Gold-, 3 Silber- und 7 Bronzemedaillen - mit mehr Edelmetall hat noch keine Pudonger Mannschaft das Turnier beendet. Nicht nur auf die Leistung können die jungen Sportler stolz sein, sondern vor allem auf ihren Zusammenhalt. "Der Teamspirit war so ausgeprägt wie noch nie", betont Carsten Totzke, Koordinator OAS und führt weiter aus: "Die Schülerinnen und Schüler haben sich gegenseitig angefeuert, waren füreinander da, haben sich Trost gespendet oder sind sich im Freudentaumel in die Arme gefallen. Bis zum letzten Schlusspfiff haben sie alles gegeben und sich sogar manchmal verausgabt." Besonders die beiden Teamkapitäne, Stine Bock (Mädchenmannschaft) und Noel Schwarz (Jungenmannschaft) haben sich für ihre Teammitglieder eingesetzt und sich um ihr Wohl gekümmert.

Die Schulgemeinschaft feiert ihre Mannschaft

Gut gelaunt, etwas erschöpft, aber glücklich beendete die Mannschaft die Spiele in Hongkong und reiste am Samstag zurück nach Shanghai. Die Schulgemeinschaft ließ es sich am Montag, 20. November 2017 nicht nehmen, die Sportlerinnen und Sportler mit Jubel und Glückwünsche willkommen zu heißen und belohnte die guten Leistungen in der Piazza mit großem Applaus.

Die Medaillengewinner im Überblick:

Gold

  • Lucy Krämer, 11a
    Kugelstoßen (7,49m) und 100m Sprint 13:64sek)
  • Max Lin, 8a
    50m Brustschwimmen (42:65sek) und Turnen (15.5 Pkt.)
  • Carl Hoerth, 8a
    1200m (3:56,5min)

Silber

  • Carl Hoerth, 8a
    Weitpsrung (5m)
  • Robin Ruge, 8a
    Schlagballweitwurf (52.5m) und Hochsprung (1.60m)

Bronze

  • Moa Ahlskog, 6a
    Turnen (14.25 Pkt.)
  • Jaimy Lee Oswald, 8a
    Hochsprung (1.29m)
  • Jakob Okunik, 9a
    Turnen (14.1 Pkt.)
  • Noel Schwarz, 12a
    Weitsprung (5.54m) und Kugelstoßen (10.98m)
  • Basketballteam Jungen


Die drei bestplatzierten Schulen

1. Deutsch-Schweizerische Inter­nationale Schule – Hongkong
2. DS Shanghai Hongqiao
3. Deutsche Botschaftsschule Peking

Die nächsten Spiele in Shanghai

Nach den Spielen ist vor den Spielen: Der Austragungsort der 6. Ostasienspiele wird in zwei Jahre in Shanghai sein.

Weitere Informationen zu Ergebnissen sind auf der Homepage der Deutsch-Schweizerischen International Schule Hongkong (hier) zu finden.


Fotos © DS Shanghai / OAS