> Home > Info

Eine neue Schule für die deutsch-französische Gemeinschaft

Info: Bald finden Sie in gewohnter Weise wieder unseren Blog zu Yangpu. Bis dahin finden Sie hier eine Zusammenfassung der aktuellsten Meldungen zum Neubauprojekt.

Die DS Shanghai hat sich zu einem Neubau im Bezirk Yangpu im Nordosten Shanghais entschlossen. Vor allem das anhal­tende Wachstum der DS Shanghai Pudong führte zu der Entscheidung, wie am EuroCampus in Qingpu eine Schule auf einem eigenen Grundstück zu errichten. Mit dem neuen EuroCampus soll die Bildungs- und Standortqualität auf lange Sicht nachhaltig gesichert und die exzellente deutsche Schulbildung in Shanghai weiter ausgebaut werden.

Standortvorteile Yangpu: gute Infrastruktur, viel Grün und bedeutender Bildungsstandort

In den vergangenen Jahren hat sich der Bezirk sehr stark entwickelt und schon viele namhafte nationale und interna­tionale Bildungseinrichtungen sind in Yangpu angesiedelt. Yangpu bietet als wachsender Bildungsstandort sehr gute Rahmenbedingungen und ein geeignetes Umfeld mit guter Verkehrsinfrastruktur und viel Grün.

Deutsche und französische Schule teilen sich Campus

Geplant ist auf dem rund 56.500m² großen Grundstück für die deutsche und französische Schule teilweise eigenstän­dige, aber auch gemeinsame Gebäude für jeweils 700 bis 800 Schüler und Schülerinnen mit Erweiterungsmöglichkeiten zu bauen. Für die Zukunft der DS Shanghai bedeutet der Neu­bau, dass durch flexible Anbau- und Erweiterungsoptionen schnell und effizient auf die Entwicklung von Schülerzahlen reagiert werden kann. Zudem wird durch den Zusammen­schluss mit dem Lycée Français de Shanghai von erheblichen Synergien, nicht nur in kultureller Hinsicht, sondern auch in finanzieller Art bei der Erstinvestition und im späteren Betrieb profitiert.

Im Dezember 2016 erfolgte die Grundsteinlegung und die Pudonger Schulge­meinschaft wird im Schuljahr 2019/20 in den Neubau umziehen.