Abenteuer im Schulhaus: 32 BaSchuKis übernachten in ihren Gruppenräumen

32 BaSchuKi’s und ihr Erzieherteam sind für eine Nacht, am 15. Juni 2017, in den Kindergarten eingezogen. Wärend die Eltern und alle anderen Kinder zu Hause bleiben durften, hatten sie den Kindergarten, Hof und Schule ganz für sich alleine. Nachdem die Kinder ihre Plätze für die Nacht eingerichtet hatten, gab es zum Abendessen ihr Wunschessen: Pizza. Spannend wurde es als sie einen Brief mit Hinweisen auf einen Schatz fanden. Schnell wurden die Taschenlampen geholt, um auf Schatzsuche zu gehen. Es ging über den dunklen Hof in die Schule und die Klassenräume. Das war schon ein bisschen unheimlich. Aber wenn man einen Schatz finden möchte, überwindet man schnell die Angst. Nachdem das gesamte Schulgelände abgesucht worden ist, fanden sie endlich die Schatzkiste auf der Dachterrasse. Von der langen Suche waren viele schon müde und so ging es zurück in den Kindergarten, um sich bettfertig zu machen. Nachdem alle ihre Schlafanzüge angezogen hatten und die Zähne auch geputzt waren, gab es drei kleine Gutenachtgeschichten von der Sendung mit der Maus. Dann schlüpften alle in ihre Schlafsäcke oder unter ihre Decken. Am nächsten Morgen mussten wieder die Taschen gepackt werden. Leider, denn die BaSchukis hätten gerne noch eine weitere Nacht im Kindergarten verbracht. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Kakao, Brot, Salami, Käse, Nutella usw. kamen schon die ersten Eltern, um ihre Kinder abzuholen. So schnell kann ein Abenteuer zu Ende gehen.

Felicitas Wiemer


Fotos © DS Shanghai / Kiga