Elternecke, Bällebad, Tipi-Zelt und Co.: Umgestaltung des Kindergartenflurs

Im Kindergarten ist der Flur nicht nur dafür da, um von einem Raum in den nächsten zu gelangen, somdern er ist auch Spiel, Bewegungs- und Erfahrungsraum für die Kinder. Spiegel, Trampolin, Wandelemente und Schaumstoffbausteine laden schon seit einiger Zeit zum Spielen ein. Eine Evaluation der Kindergartenumgebung durch das Team ergab, dass es neben den Bewegungsmöglichkeiten auch ein Bedarf an Rückzugsecken für die Kinder gibt. Neu angeschafft wurde hierfür im Flur ein Tipi-Zelt, in dem es sich einzelne Kinder oder kleine Gruppen in Ruhe gemütlich machen können. Zusätzlich zum Zelt laden auf dem grünen Teppich ein gemütlicher Hocker in Kuhform und in Schweineform zum Sitzen, Spielen und Ausruhen ein. Möglich gemacht wurde die Umgestaltung dieser Flurecke durch eine Spende des Elternbeirates. Noch einmal einen ganz herzlichen Dank hierfür! Aber auch die Eltern sollten bei der Flurumgestaltung nicht zu kurz kommen. Die Couch am Eingang wurde gegen vier gemütliche Sessel ausgetauscht. Die Elternecke bietet nun mehr Sitzmöglichkeiten und die Option, sich auszutauschen oder in Magazinen und Zeitschriften zu stöbern.

Sabine Luckhardt

Der Bällebad-Kongress

Unser beliebtes Bällebad im Flur ist umgezogen. Es hat einen neuen Platz unter der Treppe gefunden und konnte dort um einiges vergrößert werden. Mit einer Lichterkette und einer besseren Polsterung ist es nun auch viel schöner als vorher. Es lässt sich mit einem Vorhang schließen und bietet somit auch eine ansprechende Rückzugsmöglichkeit. Damit die Kinder dort auch mal alleine spielen können, brauchten wir dringend ein paar neue Regeln. Aber warum sollen die Erzieher sich alles überlegen, wenn doch die Kinder selber wissen, welche Regeln dringend eingehalten werden sollten. Um demokratische Mitbestimmung fair zu gestalten, haben alle Gruppen jeweils zwei Abgeordnete zu einem Bällebad-Kongress entsandt. Erst haben wir gemeinsam überlegt, was wichtig und zu beachten ist. Dann malten die Kinder diese Regeln auf. Nun hatten die Abgeordneten eine ganz wichtige Aufgabe: Sie mussten alle Regeln in ihrer Gruppe vorstellen. Unsere Abgeordneten haben sehr pflichtbewusst diese Rolle übernommen und den Kindern ihrer Gruppe alle Regel sehr gut erklärt. Das eigenständig entworfene Regelschild hängt nun im Bällebad aus. Die freudige, eigenständige und verantwortungsvolle Nutzung des Bällebads durch die Kinder zeigt, dass der Prozess ein voller Erfolg war.

Felicitas Wiemer


Fotos © DS Shanghai / Kiga