Neubau der DS Shanghai – Vorstand unterzeichnet Landübergabe

In einer feierlichen Zeremonie in Anwesenheit des Generalkonsuls der Bundesrepublik Deutschland, Peter Rothen, des Generalkonsuls Frankreichs, Axel Cruau, des Bürgermeisters von Yangpu, Xie Jiangang und der Vize Bürgermeisterin, Huang Hong sowie des Vize Präsidenten der Shanghai Municipal Investment Group, Lu Jiancheng, unterschrieben die Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Schule Shanghai und des Lycée Français Shanghai am Dienstag, den 25. April 2016 die Landübergabe mit dem Bezirk Yangpu. Anwesend waren zudem Vorstandsmitglieder der der German Chamber of Industry & Commerce, Lothar Grad und Michael Maeder, der Schulleiter und die Vorsitzende des Elternbeirats der Deutschen Schule Pudong, Sven Heineken und Gunhild Claessens, Uwe Stehrenberg, Dr. Jari Große-Ruyken, Dr. Christane Radt und Detlef Ernst als weitere Schulvereinsvorstände, sowie Regierungs- und Wirtschaftsvertreter.

Mit der Unterzeichnung der Urkunde zur „Übertragung der Landnutzungsrechte“ ist das Grundstück für den Schulneubau der Deutschen Schule Shanghai und des Lycée Français Shanghai offiziell vom Stadtbezirk Yangpu an die Schulvereine übergeben worden. Symbolisch erhielten die Vorstände beider Schulen von der Yangpu-Regierung einen „Schlüssel“ für die Eröffnung des neuen Schulstandortes, welcher ein Zeichen für Freundschaft und Bildung sei. Somit erfolgte ein weiterer wichtiger Schritt in der bereits vierjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit der Deutsch-französisch-chinesischen-Kooperation. Vorstandsvorsitzender der DS Shanghai, Ralph Koppitz betonte, dass seit dem Jahr 2012 alle Beteiligten gemeinsam den Weg zu einer neuen Schule in Yangpu gegangen seien und mit gegenseitigem Vertrauen jede Hürde erfolgreich genommen hätten. Dafür sprach er großen Dank aus. Auch der französische Vorstandsvorsitzende, Bernard Pora bedankte sich für die fruchtbare Zusammenarbeit und versicherte, dass sich das Land in Yangpu in vertrauensvollen Händen befinde.  

Der Bezirk Yangpu als internationaler Standort

Die Vertreter der Lokalregierung Yangpus stellten die Bedeutung des neuen EuroCampus für den Stadtteil dar. Der Bezirk entwickele sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem internationalen Bildungs- und Wirtschaftszentrum in Shanghai. Mit dem neuen Schulstandort erwartete der Yangpu-Bürgermeister weitere Synergieeffekte, unter anderem eine zunehmende Ansiedlung von deutschen und französischen Wirtschaftsunternehmen sowie weitere Internationalisierung im Bildungsbereich. Für die zukünftige Zusammenarbeit sagte er daher umfangreiche Unterstützung zu. Dieses Ziel wurde von den Vorständen der beiden Schulvereine geteilt: „Durch den Bau eines modernen zukunftsfähigen Schulgebäudes mit einer funktionalen Ausstattung, engagierten und hochqualifizierten Mitarbeitern kann die bedeutende Position Yangpus und der Stadt Shanghais im Bildungsbereich weiter wachsen und Anziehungspunkt für die europäische Investment-Community sein“, betonte der Vorstandsvorsitzende Ralph Koppitz in seiner Rede während der Zeremonie. 

Yangpu, der grüne Bildungsstandort

Das Architektenteam von Gerkan, Marg und Partner stellte während der feierlichen Zeremonie das Konzept der deutsch-französischen Schule in Yangpu vor, der vor allem auf dem Ansatz „from urban to green“ basiert. Zudem füge sich der Campus in die Stadtplanung optimal ein und erfülle insbesondere die pädagogischen Anforderungen sowie die Bedürfnisse hinsichtlich Raumnutzungskonzept, Organisationsstruktur und Gestaltung. Die Feinplanung der Schulgebäude waren unter Beteiligung aller Vertreter in Kooperation mit dem Architektenteam finalisiert worden. Die weitere bisherige Zeitplanung sieht vor, dass im Sommer 2016 der erste Spatenstich gesetzt und der Schulneubau im Frühjahr 2018 fertiggestellt werden soll, wenngleich sich die Partner in Yangpu sogar einen noch früheren Termin vorstellen könnten. Ralph Koppitz verwies in seiner Rede auf die noch anstehenden komplexen baurechtlichen Genehmigungsprozesse und warb um entsprechende politische Unterstützung.

js/PR


Fotos © DS Shanghai / PR